Willkommen auf der Website der Gemeinde Kriens



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Schulärztlicher Dienst

Zuständiges Departement: Bildungsdepartement
Zuständiges Amt: Schulverwaltung
Verantwortlich: Lanz, Nicole

Die Schule hat neben dem Bildungsauftrag auch die Aufgabe, die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler zu erhalten und zu fördern, sowie Störungen und Krankheiten möglichst frühzeitig zu erkennen. Die Schulärztinnen und Schulärzte der Volksschule Kriens untersuchen deshalb die Schülerinnen und Schüler im Kindergarten, in der 4. Primarklasse und im 8. Schuljahr.

Für die Durchführung des obligatorischen Vorsorgeuntersuchs im Kindergarten kann zwischen den folgenden Möglichkeiten gewählt werden:

Hausarzt-Modell A
Dr. Bernhard Bütler ist der Hausarzt des Kindes. Es geht in diesem Fall in Begleitung der Lehrperson mit der Kindergartenklasse zum Untersuch. Die Kindergartenlehrperson wird die Eltern darüber rechtzeitig orientieren. Dieser Untersuch beinhaltet eine ausführliche Beurteilung von Grösse, Gewicht, Sehkraft (Visus), Gehör, allgemeinmedizinischer Untersuch, Motorik und Impfstatus, wobei vor allem die Motorik (Geschicklichkeit, Gleichgewicht, Koordination, Hinweise auf Schwierigkeiten im Bewegungsapparat) und das Gehör apparativ mit einer Audiometrie genauer betrachtet werden.

Hausarzt-Modell B
Eltern wählen eine Hausärztin / einen Hausarzt für ihr Kind (nicht Dr. Bütler). Die Eltern müssen ihr Kind selbst zum Kontroll-Untersuch anmelden. Der obligatorische Untersuch muss bis spätestens Ende Februar 2010 erfolgt sein. Die Eltern werden zum gegebenen Zeitpunkt von der Schulverwaltung ein entsprechendes Orientierungsschreiben erhalten. Der Untersuch beinhaltet die gleichen Leistungen wie das Hausarzt-Modell A.

Kosten Hausarzt-Modell A und B
Dieser Vorsorgeuntersuch kann als Pflichtleistung bei der Krankenkasse eingefordert werden. Die Eltern erhalten nach erfolgtem Untersuch von der Hausärztin / vom Hausarzt des Kindes eine entsprechende Honorarrechnung (abgerechnet nach Tarmed), welche zur Zahlung an die Krankenkasse weitergeleitet werden kann. Den Eltern bleibt ein Selbstbehalt von 10 %.

Schularzt-Modell
Die Eltern lassen den Untersuch beim Schularzt Dr. Bütler machen. Das Kind geht in diesem Fall in Begleitung der Lehrperson mit der Kindergartenklasse zum Untersuch. Die Kindergartenlehrperson wird die Eltern darüber rechtzeitig orientieren. Damit dieser Untersuch für die Eltern gemäss gesetzlicher Grundlage unentgeltlich durchgeführt werden kann, werden das Gehör nur mit der weniger genauen Flüstersprache geprüft und die Motorik (Bewegungsapparat) nicht beurteilt. Dies weil die Entschädigung der Schulärztinnen und Schulärzte gemäss Empfehlungen des Verbandes Luzerner Gemeinden und der Kantonalen Ärztegesellschaft für eine Beurteilung wie beim Hausarzt-Modell A und B nicht kostendeckend sind.

Kosten Schularzt-Modell
Die Kosten für den Untersuch werden von der Gemeinde Kriens übernommen. Den Eltern bleibt kein Selbstbehalt.


Eine Modell-Übersicht befindet sich im Anhang.

Dokumente Übersicht Modelle.pdf (pdf, 7.9 kB)

zur Übersicht



Druck Version PDF